Tiefe Töne,

Tiefere Töne

Hier haben sich zwei Jazzmusiker zu einer ganz eigenen Konstellation verbündet, um ihre Tonkreationen durch Minimalinstrumentierung zum Leben zu erwecken. Im Zentrum stehen die beiden Bassklarinetten, deren vielfältiges Klangspektrum immer wieder überrascht und fasziniert. Ergänzend kommen Klarinetten und Saxophone zum Einsatz.

 

Die Tieftonfraktion zaubert ein feines akustisches Programm aus kleinen Stückchen. Kuriose Vertonungen kriechender Raupen, zeitlose statische Hymnen und verträumte Schlaufen als Startrampen für Improvisationen erklingen im Wechsel mit kantigen Nummern von Ornette Coleman und Thelonious Monk.

MUSIKER

Annika Francke (DE)

*1987 in Bremen. Seit 2007 in Basel und seit 2017 zusätzlich in Barcelona. Begann das Saxophonspiel im Alter von 14 Jahren nach jahrewährender Violinausbildung.

Die Begeisterung für JAZZ führte zu einem Saxophonstudium an der Hochschule für Musik in Basel, welches sie 2012 abschloss.
Während des Studiums entdeckte sie zusätzlich die Bassklarinette als musikalische Ausdrucksmöglichkeit, wichtige Bereicherung und fortwährende Herausforderung.

Seit 2012 ist Francke in verschiedenen musikalischen Projekten sowohl im Jazz als auch der freien Improvisation tätig und unterrichtet Saxophon und Blockflöte.

George Ricci (UK)

*1954 in London - seit 2000 in Basel.

 

Ricci beherrscht zahlreiche Instrumente und  ist in sehr verschiedenen Stilistiken musikalisch aktiv. Seine größte Liebe sind der Jazz, dem er seit den  frühen 60er Jahren verfallen ist und seine Katze Meret, welcher er 2014 ein Menuett widmete.

Neben der Musik beschäftigt sich Ricci intensiv als Künstler und stellt mehrmals jährlich im Großraum Basel aus - Objekte, Zeichnungen und weiteres.

Er unterhält sein eigenes Trio mit Dominik Schürmann am Kontrabass und Samuel Dühsler am Schlagzeug und lebt ein reges Konzertleben mit verschiedenen Old-Style-Jazz-Formationen. 

GALERIE

MUSIK

TIEF

TON

FRAK

TION

© 2018 Annika Francke | all rights reserved